Ein Traum. Für Hamburg.

Willkommen auf www.geile-stadt.de!

An dieser Stelle sammelt Die PARTEI Hamburg Ihre Anregungen für ein Grundsatzprogramm für ein lebenswerteres, menschlicheres, kreativeres — kurz: für ein geiles Hamburg.

Wir treten am mit einem Programm an, das

Sie entscheiden!

Volksentscheide, Überwachungsstaat, Rauchverbote, Kita-Plätze, Studiengebühren, Alstervertiefung — wofür soll sich die PARTEI Hamburg stark machen, wenn wir den Laden im Februar 2008 übernehmen?

Ihr Name:
E-Mail-Adresse:
Ihr Wunsch:

Bisherige Beiträge

Mein Wunsch ist es, dass der Hamburger Stadtpark nicht mehr weiter zubetoniert wird.
krawalle und weed legalisieren !!!!!! für mehr entgleisungen! mehr c64punk! und alle haare verbieten!
ich hätte bitte ne bessere überwachung ---
Die alte Südtribüne wieder aufbauen - das wär' mal was echt konstruktives, so von wegen immer nur abreißen und jeden Furz verbieten, wie das Rauchen, das schadet doch nur der Gesundheit, in Speiselokalen könnt' man sich ja auf den Kompromiss einigen, dass die Aktiv-Quarzer ihre Asche mit auf essen und so die anderen Gäste ein wenig milder stimmen. Wer dafür ist, hebe bitte die Hand. Danke!
Autonome Räume, in denen man endlich mal richtig gediegen kiffen und koksen kann!!
Deutsche Meisterschaft für Schalke 04!
Ich probiere als Vorspeise die Volksentscheide mit dem "Kohls-Kleines-Mädchen" - Dressing. Als Hauptgang servieren Sie mir bitte die Kita-Plätze mit den dazugehörigen bunten Saucen. Zum Dessert brinden Sie mir doch bitte die Studiengebühren.

1. Abschaffung sämtlicher Steuern
2. Einführung einer konsitutionellen Erbmonarchie
3. Formel-1-Rennen

Mehr Jungfrauen! Mehr Wegflaschen! Mehr Rettich!

Freie Wet-Gel-Ausgabe und mehr Kotbeutel-Stände, damit ich mir auch in Zukunft die Pausenbrottüten sparen kann.

Hört bloß auf arbeitspletze zu fordan! wer will denn hier arbeiten? wir wolln frei ham und feijan! also schluzz mit den quatsch von die andan patein auch, dat wir alle abeit brauchen. frei brauchen wir + kohle und dat nennt sich grunteinkommen!

Als oberstes kurzfristiges Ziel (oder eines von vielen) sehe ich es an, den Schanzenpark ganz selbstverständlich und auch völlig standortgerecht wieder seinem ursprünglichen Nutzen zuzuführen: Es sollte der dort momentan verrottende Mövenpickstehimbiß (der Turm steht hoffentlich noch) schleunigst entkernt und mit einem großen Treppenhaus/Lastenaufzug versehen werden. Oben angekommen, werden Athleten aus allen Herrenländern und aus allen Herren Ländern hoffentlich eine Hamburg wahrhaft würdige Skisprungschanze vorfinden und ganzjanuärlich nutzen können!

mehr parks, mehr sonne, keine hunde!

ich will bier in die alter. also bier statt alsterwasser. und ganz große stohhalme und ne eiswürfelmaschine.

Ich wünsche mir für die PARTEI einen Spitzenkandidat der den Anthony Perkins/Norman Bates-"look-a-like" Roger Kusch im AUSsehen und verSPRECHEN übertrifft.

Bitte machen sie sich für einen all-jährlichen Bettel-Contest in der Innenstadt stark. Dies fördert den Tourismus und das soziale Zusammenleben. Der beste MC (Moneten-Clauber) möge bei diesem Bettel-Contest viel Ehre, Respect und eine HomeBase für die kalte Jahreszeit in einem der Hamburger Gästehäuser im Bereich "Bellevue", "Schöne Aussicht", "Schwanen Wik" gewinnen.

Bitte machen Sie sich für soziale Bierpreise in Hamburger Gaststätten und Schankwirtschaften stark. Die Astra-Knolle sollte im gesamten Stadtgebiet für nicht mehr als 2 Euro (incl. aller Steuern & so'n Unfug) verkauft werden. Schön wäre es, wenn Sie dies für die nächsten 33 lEGISLATURperioden durch setzten könnten. Bitte führen Sie dafür einen Hamburger ASTRA-Spiegel, nach dem Vorbild des Hamburger Mietenspiegels ein. Hoffentlich können dadurch soziale Niedrig-Preis-Angebote möglichst lange stabil gehalten werden (siehe: Cafe Unmut, Veddel: 1 Astra-Knolle = 1 Euro; Schwarze 7, Harburg: 1 Astra-Knolle = 50 Cent). Zur Gleichberechtigung kann man/frau es natürlich och für die Holsten-Knolle einführen, aber ich trinke diese Sche*ße nicht.